Schindeln

Schindeln für Dach und Fassade

FalZinc®, Dark FalZinc®, TitanSilber® und Bronze AL 40

 

Kleinteilige Elemente (Schindeln) aus Aluminium sind leicht, langlebig und sind vielfältig einsetzbar. Eine nahezu unbegrenzte Kombination aus Formen, Größen und metallischen Oberflächen bieten dem Planer ein Höchstmaß an architektonischer Gestaltungsfreiheit. In Kombination mit handwerklichem Geschick und Können entstehen architektonisch einzigartige, handwerklich anspruchsvolle und individualisierte Gebäudehüllen.

Aufstockung eines Wohnhauses

Kalzip® Falzbares Aluminium in Bronze AL 40

Ausführung: Siema Bau Siegler
Architekt: Hellwig Architekten
Foto: K. Lemp

Stadtwerke Wolfsburg

Kalzip® Falzbares Aluminium TitanSilber

Ausführung: Firma Sperber
Architekt: Schulz und Schulz

Bronze AL 40

Bronze AL 40 ist eine patinierte, metallische Oberfläche im BronzeLook. Der, durch eine spezielle Behandlung des Aluminiums erzeugte natürliche Farbton, lässt die Fassade, je nach Lichteinfall in unterschiedlichen Bronzetönen schimmern. Das Material wurde, speziell für Dachdeckungen und Fassadenbekleidungen in traditioneller Spenglertechnik entwickelt. Es lässt sich, auf Grund der verwendeten Legierungen und geeigneter Veredelungsverfahren, problemlos in den handwerklichen Techniken bearbeiten und montieren, ohne dass es in der Oberfläche zu Weißbruch kommt.

TitanSilber

Silber mit hochwertiger Edelstahloptik, dennoch dezent matt, präsentiert sich die natürliche, vorpatinierte Aluminium-Oberfläche von TitanSilber. Auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen bleibt die Oberfläche dauerhaft erhalten. Durch die spezielle Veredelung der Aluminiumoberfläche ist diese wesentlich unempfindlicher gegen Fingerprints als Naturaluminium und eignet sich hervorragend zur Gestaltung von hochwertigen metallischen Dächern und Fassaden.

Die Vorteile

  • ideal für Sanierungen und Neubauten
  • attraktives Preis-/Leistungsverhältnis
  • Höchste Korrosionsbeständigkeit
  • unempfindliche Oberfläche
  • Graffiti-Proof
  • Geringe Reflexion des Lichteinfalls
  • Unbedenklich im Sinne des Regelwerkes der Abwasserwirtschaft
  • gute Formbarkeit und Verarbeitbarkeit auch bei niedrigen Temperaturen ohne Vorwärmen, ohne Sprödigkeit
  • UV-beständig
  • Kalzip® Falzbares Aluminium ist 100% recycelfähig

Erweiterung Museum Starnberg

Kalzip® Falzbares Aluminium Falzinc
Architekt: Guggenbichler + Netzer

FalZinc® und Dark FalZinc® 

Das Falzbare Aluminium von Kalzip® mit Zinkoberfläche nutzt die Symbiose zweier langbewährter Werkstoffe: Aluminium und Zink. In dem von der Kalzip® GmbH patentierten PEGAL-Verfahren wird auf einen Aluminiumkern eine vorbewitterte Zinkoberfläche aufgebracht. Das Ergebnis ist ein Produkt, das die dezente, edle Optik von vorbewittertem Zink auf ideale Weise mit den Vorteilen von Aluminium vereint und somit Maßstäbe in Optik und Qualität setzt. FalZinc® überzeugt durch höchste Korrosionsbeständigkeit. Untersuchungen nach DIN 50017 KFW und HCT-Tests bestätigen diese Produktqualität. Die durch die Bewitterung entstehenden resistenten Verbindungen zwischen Aluminium und Zink bewirken eine deutliche Stabilisierung der Oberfläche. Dieses innovative Material ist auch in einer dunklen Variante ähnlich einem Schieferton als Dark FalZinc® erhältlich.

Formen, Oberflächen und Gestaltung 

Bei der Auswahl der Materialien und der Gestaltung / Aufteilung der Schindeln ergeben sich viele individuelle Möglichkeiten. Ob als Quadrat, Rechteck, Rhombus, ob mit oder ohne durchlaufende Fugen, ob Kleinformat oder große Schindeln - Aluminiumschindeln bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten Ihrem Bauvorhaben Individualität zu verleihen. Schindeln eignen sich auf Grund Ihrer Kleinteiligkeit auch ideal zur Eindeckung gekrümmter oder gerundeter Dach- und Fassadenflächen.

Fassade der Schule Neufahrn

Kalzip® FalZinc
Rechteckschindel

Verarbeitung

Gemäß Spengler Richtlinien sind Metallschindeln „handwerklich hergestellte Deckelemente mit unterschiedlichen Geometrien, die über einen umlaufenden Falz verfügen und mit Haften indirekt befestigt werden“. Aluminiumschindeln sind sehr witterungsbeständig und entsprechend vielseitig einsetzbar. Sie können gleichermaßen für Dächer und Fassaden verwendet werden und sind meist auf einer Unterkonstruktion aus Holz oder Aluminium aufgebracht. Hierauf werden die Schindeln mittels Haften verschraubt oder vernagelt. Die Anzahl der erforderlichen Befestigungen ist dabei projektbezogen zu ermitteln. Durch die spezielle maschinelle Fertigungsart ist die Oberseite der angebotenen Schindeln geschlossen, wodurch ein Wassereintrag an dieser Stelle verhindert wird. Nach Fachregel ist ein Einsatz ab 22° Dachneigung ohne zusätzliche Maßnahmen, wie z.B. ein wasserdichtes Unterdach, möglich. Maschinell gefertigte Schindeln haben unter anderem den Vorteil, dass sie extrem maßhaltig sind und dadurch bei der Verarbeitung keine Toleranzen auszugleichen sind.

Produktübersicht

Hinweise

  1. Rechteckschindel: Durch die spezielle Biegetechnik erhält der umlaufende Falz ein u-förmiges Profil, um die Stabilität gegen abhebende Kräfte zu erhöhen. Die Einhang-Bereiche für die Clips sind durch entsprechende Aussparungen vorgegeben
  2. Raute: Romben-förmige Metallschindel mit umlaufendem Falz. Befestigung über 1-Haft-Verfahren an geschlossener Oberseite
  3. Quadrat: Umlaufender Falz, Befestigung über 1-Haft-Verfahren an geschlossener Oberseite.
  4. Materialstärke 1.0 möglich
  5. Andere Abmessungen oder Oberflächen der Schindeln auf Anfrage
  6. Schindeln werden in der Regel mit Schutzfolie geliefert
  7. VA-Haften, 1/2 Starterschindel für Traufe und 3/8 Endplatte für den First sowie passende Lüfterfirstabdeckungen als Systemergänzung lieferbar